Tag Reise

Wo die Pyrenäen im Meer versinken

Die Costa Brava im nordspanischen Katalonien, wo sich felsige Steilküsten mit versteckten Buchten und Stränden und artenreiche Sumpfgebiete mit charmanten Fischerdörfern abwechseln, ist ein ideales Ziel für Camper. So abwechslungsreich ist die Landschaft im Nordosten Spaniens: weite Strände, steile Klippen, ein vulkanisch geprägtes Hinterland und am Horizont die Pyrenäen. >> Der Beitrag erschien im Magazin Camping & Reise, Ausgabe 05/2022, Seite 36-42.

Manhatten des Mittelalters

Die Region Fribourg im Westen der Schweiz besitzt neben einem reichen kulturellen Erbe ein hunderte Kilometer umfassendes Wanderwegenetz. »Ich hoffe, dass das Wetter hält«, sagt Debora, meine Wanderführerin, blickt am Waldparkplatz besorgt in die Regenradar-App und anschließend in den Himmel. Bedrohlich dunkle Wolken spiegeln sich auf der glatten Wasseroberfläche des Greyerzersees. Rund zwei Stunden bleiben uns für unsere Wanderung von Corbières nach Broc, danach wird’s ungemütlich – oder sagen wir:

Continue reading…

Roadtrips ans Meer

In Europa gibt es viel zu entdecken. Zum Beispiel auf diesen Traumstraßen am Meer von der Causeway Coastal Route in Irland bis zur Adria Magistrale in Kroatien. ADRIA-MAGISTRALE IN KROATIENAuf 643 Kilometern erstreckt sich die Jadranska Magistrala, zu Deutsch: Adria-Magistrale, entlang der kroatischen Küste von Rijeka nach Dubrovnik. Über tausend Inseln, nahezu endlose Weinberge, UNESCO-Welterbestätten, Nationalparks und Olivenhaine demonstrieren Reisenden die Schönheit der Ostküste am Adriatischen Meer. Die Jadranska Magistrala

Continue reading…

Jeep-Panne in Cayambe

Bilder: Katharina Baus und Daniel Wolbert

Schwer am Ringen: Von Chachapoyas zur Ruine Kuelap

Bei meiner ersten Busfahrt in Peru, von Lima nach Chiclayo, habe ich während eines waghalsigen Überholmanövers fast mein Leben gelassen. Und heute? Sitze ich mit demselben Fahrer im selben Bus, diesmal von Chiclayo nach Chachapoyas. Vielen Dank auch, wirklich. Irgendwie scheint sich der gute Fahrer in den Kopf gesetzt zu haben, mich deutlich vor der Pensionsgrenze ins Grab zu bringen. Es ist neun Uhr abends. Unser blauer Bus schwankt in

Continue reading…

Sieben Hundewelpen auf einen Streich

Unsere Bürohündin Kira hat geworfen. Sieben Welpen, einer niedlicher als der andere und keiner sieht aus wie Mama. Kiras wilde Vergangenheit als Straßenhündin in Pimentel nahm ein abruptes Ende, nachdem mein Chef Florian sie adoptierte. Seitdem lebt sie im Büro und versüßt unseren Arbeitsalltag.

Vorweihnachtsstress: Auf einem Speedboot von Nauta nach Moyobamba

Text: Daniel Wolbert | Fotos: Daniel Wolbert & Katharina Baus Vor zwei Wochen hieß es endlich Rucksack packen und los. Erster Stopp: Iquitos. Mit ca. 400.000 Einwohnern ist Iquitos die einzige Großstadt der Welt ohne Landanbindung, mitten im Amazonas-Regenwald. Für die Anreise brauchten wir vier Tage. Erst 18 Stunden im Bus über die Anden, dann drei Tage im Frachtkahn auf dem Wasserweg. Deckpassage in Hängematten. Wässrige Suppe und Reis mit

Continue reading…

  • 1 2